Dr. Andrea Schönthaler

Ihre Zahnärztin in Schwandorf

SCHIENENTHERAPIE

Schienentherapie

 

Zähneknirschen und  -pressen verursacht viele Probleme:

            - Migräne

            - chronische Kopfschmerzen

            - Muskelschmerzen

            - Kiefergelenks- und Nackenschmerzen

            - regelmässige Kopfschmerzen beim Aufwachen

Wie genau können wir Ihnen helfen?


NTI-tss Schiene

Bei einem einzigen Termin können wir Ihnen ein maßgeschneidertes NTI-System anpassen. Diese kleine Schiene aus Hartplastik wird über Ihre Schneidezähne angepasst und in aller Regel ausschließlich während des Schlafs getragen.

Zu starkes Zusammenpressen der Zähne wird damit unmöglich, und die Kiefermuskulatur bleibt dauerhaft entspannt.

Kopfschmerzen beim Aufwachen, Nackenschmerzen und empfindliche Kiefer sowie andere mit dem Zähnepressen zusammenhängende Schmerzen werden schrittweise reduziert oder verschwinden sogar völlig, häufig schon nach nur wenigen Tagen (bzw. Nächten) mit einem NTI-tss.

Das Verfahren wurde in umfangreichen klinischen Studien getestet und als erste von den amerikanischen Gesundheitsbehörden bereits im Jahre 1998 zugelassen. Bis heute sind über 1,75 Millionen Patienten weltweit erfolgreich damit behandelt worden.

 

Klassische Aufbißschiene

In manchen Fällen ist weiterhin die klassische Aufbißschiene angezeigt. 

Wir nehmen einen Abdruck von Ihrem Gebiss und erstellen im Labor eine individuelle Kunststoffschiene. Sie bedeckt den gesamten Zahnbogen. Der Kunststoff ist weicher als Ihre Zähne; so schleift sich in Zukunft die Schiene ab und nicht mehr Ihr Gebiss.

 

Physiotherapie

Zusätzlich zur Schienentherapie ist in den meisten Fällen ist eine spezielle Physiotherapie zur Lockerung der betroffenen Muskulatur unabdingbar.

 

Bruxismus betrifft mehr als 20 Mio. Erwachsene in Deutschland und Österreich.

Sprechen Sie mit uns, wir können Ihnen helfen!


 
Schließen
loading

Video wird geladen...